Regeln beim Eurolotto

In 10 Schritten zu den besten EuroJackpot-Zahlen

Tipp Nummer 1:

Ob diagonale, senkrechte oder waagerechte Muster, vermeide diese Muster unbedingt. Nicht nur Reihen sondern auch Kombinationen aus 3 waagerechten Zahlen und 3 senkrechten sind nicht zu empfehlen.

Tipp Nummer 2:

Arithmetische Zahlenreihen wie 4 – 8 – 12 – 16 – 20 – 24 oder auch andere logische Reihen, solltest Du unbedingt vermeiden. Ebenso, wie bei den in Tipp 1 genannten Mustern, ist die Wahrscheinlichkeit, dass viele Spieler sich für diese Zahlen entscheiden sehr hoch.

Im Fall eines Gewinns wird die Ausschüttung mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr gering sein. Vermeide also die Kreuzchen von Mustern, Bildern, Buchstaben, Symbolen usw.

Tipp Nummer 3:

Im Netz finden sich zahlreiche Anbieter mit einer Software, die Ihnen angebliche Zufallszahlen anbietet. Ob diese Zahlen tatsächlich so „zufällig“ sind wie angepriesen, darf bezweifelt werden. Daher solltest Du selber den Zufall bestimmen und nicht einer zweifelhaften Software die Arbeit überlassen. Schließlich können wir die Qualität des zugrundeliegenden Algorithmus kaum prüfen. Ein weiteres Problem: Wir wissen nicht, wie viele Spieler diese Software genutzt haben. Dies können sehr viele sein. Im Fall einer positiven Ziehung melden sich dann diverse Software-Nutzer mit den gleichen Zahlen.

Tipp Nummer 4:

Magier wie Uri Geller empfehlen das Tippen der Geburtsdaten, da diese eine besonders „hohe Magie und einen stärkeren Einfluss auf das Glück“ haben sollen. Da stellt sich doch die Frage: „Glauben wir sonst auch im Leben an Magie?“ Und bedenke doch: Es gibt nur 12 Monate und 31 Tage. Da viele Spieler nach dem „Geburtstags-System“ vorgehen, werden diese Zahlen (also von 1 – 31) besonders häufig getippt. Wenn Du aber unbedingt persönliche Daten in die Wahl der Zahlen mit einfließen lassen möchtest, so tippe wenigstens auch in ausgleichender Anzahl, hohe Zahlen die nicht in dieses Geburtstags-Raster fallen.

Tipp Nummer 5:

Besonders beliebt sind „vergangene“ Glückszahlen aus Spielen der letzten Wochen oder aus anderen Lotterien. Tatsächlich wurden in Deutschland schon die gleichen EuroJackpot-Zahlen gezogen, wie eine Woche zuvor in den Niederlanden.

Doch von dieser Strategie ist dringend abzuraten. Bei der genannten Ziehung meldeten sich so viele Gewinner, dass jeder nur einen kleinen Bruchteil des großen Jackpots erhielt.

Tipp Nummer 6:

Tippe keinesfalls aufeinanderfolgende Zahlen wie 20 – 21 – 22 – 23 – 24 – 25!

Tipp Nummer 7:

Dein Tippschein sollte in Gesamtbild immer ausgewogen sein. Das bedeutet: Tippe ebenso kleine, wie auch große Zahlen. Vermeide jegliche Schemata, z. B. eine Auswahl nach den am meisten gezogenen Kombinationen oder Einzelzahlen.

Wähle lieber eine unüberlegte Auswahl, die sich über die gesamten Zahlen verteilt.

Tipp Nummer 8:

Achte auch auf die „Außenseiter“. Hierzu zählen die Randzahlen, welche besonders selten getippt werden. Besonders durch geometrische Muster, die in der Mitte liegen, verlieren Spieler den Fokus auf die Begrenzungszahlen am Rand.

Sie wirken auf viele nahezu unästhetisch. Lass Dich nicht davon täuschen. Kombiniere diese Randzahlen also auch unbedingt mit Zahlen in der Mitte und vernachlässige auch diese nicht.

Tipp Nummer 9:

Nimm nicht die Zahl 19. Denn bedenke auch die sogenannte „Geburtstagsstrategie“.

Zum Spiel berechtigte Spieler haben eben alle das Geburtsjahr 19-hundert. (z. B. 1985 oder 1973)

Tipp Nummer 10:

Der letzte und wichtigste Tipp: Verpasse nicht den Abgabetermin. Wie viele Geschichten werden uns regelmäßig von vermeintlichen Gewinnern geliefert, die wegen einer roten Ampel oder einfach aus Vergesslichkeit, ihren EuroJackpot-Spielschein nicht abgeben konnten und damit an ihrem großen Gewinn knapp vorbei rauschten.

Mein Tipp: Spiele online, ohne viel Aufwand gleich hier und tippe in aller Ruhe.